Die personifizierte Macke…

Ich behaupte von mir selbst, viele Vögelchen unter meinem wirbelnden Pony zu haben. Nach und nach werde ich darüber schreiben – da wird schon einiges zusammen kommen.
Aber folgende Meise muss ich als Erstes aufschreiben, denn sie hat dem Blog eigentlich das Leben geschenkt…

Anfangen und nicht zu Ende bringen – das ist meine Devise. Da bin ich nicht stolz drauf, soviel Ehrlichkeit muss sein.

  • Ich wollte Grafikdesignerin werden und begann ein Fernstudium. Es lag mir nicht, ich gab es auf, auch wenn ich einiges der Gesamtkosten zahlen musste. 
  • Um die Kinder nicht zum Fotografen schleifen … Weiterlesen

Ein kleines Dankeschön…

So, dann beginne ich mal… mein erster Blogeintrag… Puh, gibt es hier eine Anleitung?

Nun gut, hilft ja alles nichts. Los geht’s:

Kennt ihr das, ihr lernt jemanden kennen und fühlt euch gleich zu Hause? Nicht im Sinne von „da kann man die Füße auf den Tisch legen und ohne zu fragen an den Kühlschrank gehen“. Nein, zwischenmenschlich. Das Gefühl man kenne sich schon ewig und drei Tage, hat gemeinsam gelacht, geweint, gefeiert und sich beim rückwärtstrinken die Haare gehalten. Dort kann man sein wie man ist, muss sich … Weiterlesen