Denk ich positiv, beginn ich
oder: immer wieder alles auf Anfang

Oh man…soll ich wiederholen, dass ich gerne schreibe und mir wirklich was fehlt, wenn ich das nicht tue?

Als ich den letzten Beitrag schrieb, dachte ich: „Hey, jetzt läuft dein Leben in geregelten Bahnen, jetzt kannst du wieder bloggen, jetzt hast du vor allem was zu bloggen!“ Ich wollte extra ein neues Instagramaccount eröffnen, um meine Handletterings zu zeigen. Das alte ist aus diversen Gründen eigens von mir gelöscht worden. Ich wollte über den Alltag mit meinen Pubertierchen erzählen, … Weiterlesen

Nächtliche Fotografie

monate

Ich mag ja so ziemlich alles – auch die Nacht. Da ist es ruhig und der Blick in die Weiten des Universums besinnt mich. Vom Mond bin ich schon seit immer angetan. Seine stete Veränderung, die doch immer konstant ist und sich irgendwie auf uns Menschen auswirkt, fasziniert mich. Wie gerne würde ich diesen Himmelskörper einmal betreten. Nicht, um einen großen Schritt für die Menschheit zu tun, sondern eher würde ich gerne die Unendlichkeit des Weltalls aus einem anderen Blickwinkel betrachten – und nebenbei mal schauen, ob ich die Nase des Mannes im Mond finden … Weiterlesen

Die Fotografie
…oder mein anderes Hobby

Bei den einen war früher mehr Lametta, bei mir war mehr Zeit. Wobei das nicht ganz stimmt. Ich habe heute viel Zeit, nur weniger Ruhe. Eltern von Halbwüchsigen wissen sicher, was ich meine. Hat man stets die kleinen Kinder beaufsichtigt und beschäftigt, fährt man sie als Halbwüchsige täglich und zu jeder Zeit herum.

rose_2

Als die Kinder kleiner waren, hatten sie feste Schlafenszeiten – sowohl am Nachmittag als auch am Abend. Damit blieb mir mehr Freiraum, mich an der Fotografie … Weiterlesen