Bloggen ist Therapie…

… schreibt Kaddie unter mir und das würde ich gerne aufgreifen, denn bevor ich in Therapie muss, weil meine Nerven mit mir durchgehen, schreibe ich das nun besser nieder! ;o)

Jede/r hat Macken, Ticks und Spleens. Das ist okay so, aaaber mein Besuch darf seine Macken gerne daheim lassen.

Da gibt es diese „Handtuchabhänger“. Sie benutzen das Bad, waschen hinterher Hände (DAS ist gut und soll so bleiben), nur schaffen sie es nicht, das Handtuch hängen zu lassen. Sie müssen es IN die Hand nehmen und knoddeln es wieder irgendwie auf … Weiterlesen

Bloggerwelten

Definition für das zweite Frühstück: Kaffee, Brötchen, PC an und aus dem eigenen Alltag in die Welt der anderen verschwinden 

Ich gehe gerne im Dunkeln an hell beleuchteten Häusern vorbei und frage mich, welche Menschen hintern den verschlossenen Türen wohnen und was sie grade machen. Wahrscheinlich kommt das daher, dass ich von Natur aus neugierig bin. Seit 2008 bin ich in der Bloggerwelt unterwegs. Mir gefällt es dort, denn es gibt mir die Möglichkeit hinter diese verschlossenen Türen zu schauen.
Wie oft denkt man sich: „Könnte ich das auch?“ und träumt sich … Weiterlesen

Die personifizierte Macke…

Ich behaupte von mir selbst, viele Vögelchen unter meinem wirbelnden Pony zu haben. Nach und nach werde ich darüber schreiben – da wird schon einiges zusammen kommen.
Aber folgende Meise muss ich als Erstes aufschreiben, denn sie hat dem Blog eigentlich das Leben geschenkt…

Anfangen und nicht zu Ende bringen – das ist meine Devise. Da bin ich nicht stolz drauf, soviel Ehrlichkeit muss sein.

  • Ich wollte Grafikdesignerin werden und begann ein Fernstudium. Es lag mir nicht, ich gab es auf, auch wenn ich einiges der Gesamtkosten zahlen musste. 
  • Um die Kinder nicht zum Fotografen schleifen … Weiterlesen